Funktion und Vergütung

Anlagenschema PV-Anlage

Aus Sonnenlicht wird Solarstrom. Ihr persönliches Solarkraftwerk erzeugt aus Tageslicht Gleichstrom. Ein Wechselrichter wandelt diesen in Wechselstrom um. Diesen speisen Sie ins öffentliche Stromnetz ein.

Ab Januar 2015 bekommen Sie von Ihrem Netzbetreiber laut Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) 12,22 Cent pro kWh vergütet (Aufdachanlage bis 30kWp).

Hier finden Sie eine Übersicht der Einspeisevergütungssätze.

Fotovoltaik lohnt sich immer noch - Sommertagaber unter anderen Vorzeichen.
Die Investitionskosten für Solarstromanlagen und die daraus resultierenden Erzeugungskosten für Solarstrom sind stark gesunken. So ist der selbst erzeugte Solarstrom trotz einer Teil-EEG-Abgabe in der Regel deutlich günstiger als Netzstrom. Je höher der Eigenverbrauch ist, desto eher lohnt sich also diese Investition. Auch Ost-West-Dächer lassen sich optimal nutzen, da sich hier der Solarstromertrag noch besser über den Tag verteilt. Der überschüssige Strom wird zum aktuell gültigen Tarif ins Netz eingespeist und vergütet.

Die Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen sind jetzt für die nächsten Monate bekannt geworden. Aus der Bekanntgabe ergeben sich die folgenden Vergütungssätze in ct/kWh:

Anlagen auf Wohngebäuden

Anlagen auf Freiflächen und Nichtwohngebäuden bis 500 KWp

Inbetriebnahme bis 10 kWp bis 40 kWp bis 500 kWp
ab 01.12.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.11.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.10.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.09.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.08.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.07.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.06.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.05.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.04.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.03.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.02.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.01.2016 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.12.2015 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.11.2015 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.10.2015 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.09.2015 12,31 11,97 10,71 8,53
ab 01.08.2015 12,34 12,00 10,73 8,55
ab 01.07.2015 12,37 12,03 10,76 8,57
ab 01.06.2015 12,40 12,06 10,79 8,59
ab 01.05.2015 12,43 12,09 10,82 8,61
ab 01.04.2015 12,47 12,12 10,84 8,63
ab 01.03.2015 12,50 12,15 10,87 8,65
ab 01.02.2015 12,53 12,18 10,90 8,68
ab 01.01.2015 12,56 12,22 10,92 8,70
ab 01.12.2014 12,59 12,25 10,95 8,72
ab 01.11.2014 12,62 12,28 10,98 8,74
ab 01.10.2014 12,65 12,31 11,01 8,76
ab 01.09.2014 12,69 12,34 11,03 8,79
ab 01.08.2014 12,75 12,40 11,09 8,83
ab 01.07.2014 12,88 12,22 10,90 8,92
ab 01.06.2014 13,01 12,34 11,01 9,01
ab 01.05.2014 13,14 12,47 11,12 9,10
ab 01.04.2014 13,28 12,60 11,23 9,19
ab 01.03.2014 13,41 12,72 11,35 9,28
ab 01.02.2014 13,55 12,85 11,46 9,38
ab 01.01.2014 13,68 12,98 11,58 9,47
ab 01.12.2013 13,88 13,17 11,74 9,61
ab 01.11.2013 14,07 13,35 11,91 9,74
ab 01.10.2013 14,27 13,54 12,08 9,88

Eine detailliertere Übersicht finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Solarstromanlage auf dem sonnenzentrum

Montage Solaranlage

Ihre Solarstromanlage ist schnell und einfach montiert: Auf oder in Ihrem Dach, an der Fassade, an der Balkonbrüstung oder als Freilandanlage. Dafür sorgt Ihr Fachhandwerker in Partnerschaft mit der hartmann energietechnik gmbh. Hochwertige, technisch ausgereifte Komponenten wie Module, Wechselrichter, Montagesysteme von führenden Herstellern verbinden wir für Sie je nach individuellen Voraussetzungen und Wünschen zu einem durchdachten Gesamtsystem.

Zuvor jedoch sind Sie eingeladen! Kommen Sie zum Solarspaziergang oder zur Führung im sonnenzentrum. Sie besichtigen ca. 30 verschiedene Solarstrom- und Solarwärmeanlagen. Sie erhalten Informationen zu Technik, Planung, Montage und aktuellen Förderprogrammen. Danach wissen Sie mehr...

So rechnen sich Solaranlagen weiterhin - Tipps für Privatleute und Firmen

Beispiel für eine PhotovoltaikanlageIm Januar sind die Vergütungssätze für neu errichtete Solaranlagen leicht gesunken. Die bundesweite Einspeisevergütung etwa für kleine Photovoltaikanlagen auf Hausdächern beträgt jetzt 12,56 Cent pro Kilowattstunde. Das sind rund 0,3 Cent weniger als vor der EEG-Novelle im Sommer 2014. „Für Hausbesitzer lohnt sich die Solarstromerzeugung mit erhöhtem Eigenverbrauch und guter Planung weiterhin finanziell“, betont Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg.

Solarenergie macht Schule

Eine Solarstromanlage mit 1,0 Kilowatt peak (kWp - Spitzenleistung) installierter Leistung erzeugt rund 800 bis 1.000 Kilowattstunden im Jahr. Für 1,0 kWp benötigen Sie je nach Modultyp zwischen 8 und 20 m2 Fläche.

Lesen Sie hier einige interessante Artikel zum Thema Stromkosten:

2013-01-17 144750  Weitere Infos zum Diagramm hier

 

 

Im Gegensatz zu den steigenden Energiepreisen bei fossilen und nuklearen Stromquellen sinken die Stromgestehungskosten aller erneuerbaren Energien seit Jahrzenten kontinuierlich. Getrieben wird diese Entwicklung durch technologische Innovationen, wie den Einsatz günstigerer und leistungsfähigerer Materialien, reduzierten Materialverbrauch, effizientere Produktionsprozesse, die Steigerung von Wirkungsgraden sowie die zunehmende Massenproduktion aufgrund eines weltweit starken Marktwachstums. Lediglich Rohstoffpreissteigerungen und schlechtere Standortauswahl können zu steigenden Stromgestehungskosten führen.

Weiterlesen...

Lassen Sie das fossil-nukleare Energiezeitalter hinter sich und investieren Sie jetzt in eine Solarstromanlage, denn Photovoltaik wird in unserer nachhaltigen Energiezukunft eine bedeutende Rolle spielen.

Weitere Informationen rund um das Thema Photovoltaik finden Sie hier.

Sendung mit der Maus - Solarenergie

Die Sendung mit der Maus erklärt wie man Solarzellen herstellt, wie Photovoltaik funktioniert und wie man aus den Zellen dann ganze Solarmodule produziert.